Wir über uns

 

Wilhelm Schmidt

1929

Als gelernter Maschinenschlosser entschloss er sich, aufgrund der herrschenden Rezession, zur Selbständigkeit. In der eigenen Wohnung Benzer Straße wurde mit der Reparatur und dem Verkauf von Nähmaschinen und Fahrrädern begonnen.
Es folgte die Entwicklung und Fertigung von verschiedenen Fahrradanhängermodellen die bis 1998 gefertigt wurden. Während des Krieges und gleich danach wurden Dosenversch-lußmaschinen gebaut. Als Zahlungsmittel wurden Wurst und andere Lebensmittel angenommen um die Großfamilie (6 Kinder) zu ernähren.
 

1949

Um- und Ausbau der vorhandenen Werkstätten und Neuanschaffung von weiteren Fertigungsmaschinen

Werner Schmidt

1979

Übernahme durch den Sohn, Mechanikermeister Werner Schmidt. Durch die Anschaffung neuer, moderner Maschinen entwickelte sich ein leistungsfähiger Betrieb mit dem Schwerpunkt Förderrollen und Trommeln, sowie der Fertigung und Reparatur von Maschinenteilen aller Art. 
 

1993

Anschaffung der ersten CNC-Fräsmaschine

Ralf Schmidt

30.12.1998

Übernahme durch den Sohn und jetzigen Inhaber Maschinenbaumechanikermeister Ralf Schmidt.
Erweiterung des Maschinenparks durch weitere CNC-Dreh- und Fräsmaschinen. Spezialisierung auf Fertigung von Walzen und Trommeln sowie der CNC-Zerspanung für den allgemeinen Maschinenbau.  
 

2001

Verlagerung des Firmensitzes ins Gewerbegebiet Walsrode-Honerdingen.
Hier produzieren wir auf einer Fläche von 900 qm